18.10.2021
Navigation
· Startseite
· Verein
· Teams
· Marketing
· Club 84
· Kalender
· Schulhandball
· Fotogalerie
· Gästebuch
· Verschiedenes
Wir suchen dich!

Bist du unser neuer Kopf?
T-Shirt Bestellung
Hier können T-Shirt bestellt werden.
Bestellformular
Events
Keine Events.
Facebook
Turnierdetails Aufstiegsturnier MU15-Inter
Datum20.05.2017
OrtBaden Aue

Sieg20.05.2017 11:00 Uhr TV Länggasse Bern 1 - HSG MU15-G15:16
Sieg20.05.2017 13:15 Uhr HSG MU15-G - SG Ehrendingen22:20
Sieg20.05.2017 15:30 Uhr Pfadi Winterthur 2 - HSG MU15-G17:18
Niederlage20.05.2017 17:00 Uhr HSG MU15-G - SG HC Therwil/HC Oberwil12:15
Dürfen U15G-Junioren am Samstag noch einmal jubeln?
Vorschau
Am Samstag treten die U15G-Junioren der HSG Mythen-Shooters zum Kampf um den Aufstieg in die Inter-Klasse an. In der Badener Aue-Halle wird an diesem Tag um die beiden zu vergebenen Inter-Plätze für die kommende Saison gespielt. Acht Mannschaften wollen sich die Teilnahme an der zweithöchsten Liga des Landes in der U15-Altersklasse sichern. Ein Aufstieg wäre für die Shooters nach dem Cup-Titel und dem Gewinn der Regionalmeisterschaft, dank welcher sie sich überhaupt erst für diese Endausmarchung um die Promotion qualifizierten, der dritte grosse Erfolg in der laufenden Saison.
 
Gruppenphase als erste Hürde
Der Modus sieht vor, dass zunächst in zwei Vierergruppen gespielt wird. Die beiden besten Teams pro Gruppe erreichen die Kreuzfinals. Die Sieger dieser Finalspiele spielen in der kommenden Saison in der Inter-Klasse.
Die Gruppenphase bildet zunächst also die erste Hürde auf dem langen Weg Richtung Aufstieg. Im Kampf um einen Platz in der Top 2 der Gruppe treffen die Shooters auf folgende Widersacher:
 
TV Länggasse Bern 1
Die Berner haben sowohl in der Vor- als auch in der Rückrunde jeweils zehn Partien absolviert und mussten sich dort nur je einmal geschlagen geben. In der Meisterklasse lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel in der Region Bern-Jura, das sie letztlich dank der besseren Tordifferenz gegenüber der PSG Lyss für sich entschieden.
 
SG Ehrendingen
Die Aargauer sicherten sich in der Meisterklasse Platz 2. Da Regionalmeister SG Wohlen/Lenzburg aber auf die Teilnahme am Aufstiegsturnier verzichtete respektive nicht aufstiegsberechtigt ist, rutschte die Spielgemeinschaft als Vertreter der Region Aargau-Plus nach. Die Vorrunde schloss die SG Ehrendingen auf Rang 1 ab.
 
Pfadi Winterthur 2
Auch die Mannschaft aus der Handballhochburg Winterthur musste in der Meisterklasse Platz 1 einem Kontrahenten überlassen, der nicht aufstiegsberechtigt war. Als Zweitklassierte sicherten sich die Pfader somit die Teilnahme am Entscheidungsturnier um den Aufstieg. In der Vorrunde blieb Pfadi Winterthur ohne Minuspunkte.
 
In der zweiten Gruppe treten die SG Endingen, die SG HC Therwil/HC Oberwil, der HC Vevey sowie der SV Fides aus St. Gallen um den Kampf in die Inter-Klasse an.
 
Modus Inter-Aufstiegsturnier: Zwei Gruppen à vier Mannschaften. Die beiden Erstklassierten pro Gruppe erreichen die Kreuzfinals. Die Sieger dieser beiden Finalspiele stehen in der Inter-Klasse der nächsten Saison.
Kreuzfinals:
18.45 Uhr: 1. Gruppe A – 2. Gruppe B
19.30 Uhr: 1. Gruppe B – 2. Gruppe A
Aufstieg knapp verpasst
Bericht
Nach dem Cup-Sieg und dem Regionalmeistertitel peilten die U15G-Junioren der HSG Mythen-Shooters am vergangenen Samstag beim Inter-Aufstiegsturnier in Baden den dritten grossen Triumph der Saison an. Doch zur Promotion reichte es den Schwyzern nicht, auch wenn letztlich nur ganz wenig dafür fehlte.
 
Spannende Gruppenphase heillos überstanden
Als Regionalmeister qualifizierten sich die Shooters für dieses Inter-Aufstiegsturnier, wo sie mit den Champs der anderen Handball-Regionen um die beiden zu vergebenen Inter-Plätze für die kommende Spielzeit kämpften. Dafür mussten die Schwyzer zunächst in einer Vierer-Gruppe mindestens den zweiten Platz erreichen, um sich für eines der beiden Entscheidungsspiele zu qualifizieren. Diese erste Hürde schafften die Shooters letztlich ohne Minuspunkt. In drei ausgeglichenen Partien gegen Bern, Ehrendingen und Pfadi Winterthur behielt die Schwyzer Spielgemeinschaft jeweils hauchdünn die Oberhand.
 
Einzige Saisonniederlage war entscheidend
Damit qualifizierten sich die Shooters als Gruppensieger für eines der beiden Entscheidungsspiele, wo mit der SG HC Therwil/HC Oberwil der Zweitklassierte der anderen Gruppe wartete. Ausgerechnet in dieser alles entscheidenden Partie verschliefen die Shooters aber den Start. In der Folge schafften es die Schwyzer nicht mehr, die sich dadurch eingehandelte Hypothek zu korrigieren. Daher stand am Ende gegen den Nordwestschweizer Regionalmeister die wettbewerbsübergreifend einzige Saisonniederlage, die aber bereits ausschlaggebend dafür war, dass die U15-Inter-Meisterschaft in der nächsten Saison ohne Shooters-Beteiligung gespielt wird. Das Inter-Ticket sicherte sich nebst der SG HC Therwil/Oberwil die Mannschaft von Pfadi Winterthur.
Für die Shooters endete damit eine enorm erfolgreiche Saison mit einer Enttäuschung. Doch wohl schon in wenigen Tagen, wenn der Frust über die verpasste Inter-Quali verflogen ist, wird man im Shooters-Lager zum Schluss kommen, dass die Saison trotzdem äusserst erfolgreich war. In der regulären Saison blieb die Mannschaft sowohl im Cup als auch in der Meisterschaft unbesiegt, ging dort nur einmal nicht mit einem Vollerfolg vom Parkett. Durch das Verpassen der Inter-Qualifikation fehlt nun zwar das I-Pünktchen auf dieser Saison. Doch Rückschläge gehören in einer Handball-Karriere halt eben auch dazu. Und dass in dieser Mannschaft trotzdem enormes Potential steckt, hat sie in der nun zu Ende gegangenen Saison unzählige Male unter Beweis gestellt.
Die Aufstellung:
Albrecht/Fässler; Annen, Fessler, Fischlin, Inderbitzin C., Inderbitzin F., Knüsel, Makkalanpan, Risi, Staub, Zerla.
Unsere Sponsoren


Handball Club Goldau, 6410 goldau, postfach 135